Ponke Urban

Baumaßnahme Obere Vorstadt: Bauabschnitt 4 wird vorgezogen

Aichach (oh) | In der Oberen Vorstadt geht es mit großen Schritten voran. Mittlerweile sind Teilstücke der Baumaßnahme fertig gestellt und lassen erahnen, wie es nach Abschluss der Arbeiten einmal ausschauen wird. „Um die Maßnahme möglichst schnell abzuschließen, wird immer gleichzeitig in mehreren Bereichen gearbeitet“, erläutert Michael Thalhofer, Projektleiter bei der Stadt Aichach. Aus diesem Grund wird nun auch Bauabschnitt 4 vorzeitig gestartet, obwohl die Arbeiten in der Werlberger Straße noch voll am Laufen sind.

Bilder

In der Martinstraße sind die Gehwege fertig gepflastert, in der Werlberger Straße wird aktuell die Straßenerneuerung und der Ausbau des Gehweges stadteinwärts vorgenommen. Diese Arbeiten dauern noch bis August. Parallel dazu startete am Montag, 1. Juli, Bauabschnitt 4 – der Ausbau der Kreuzung Martinstraße/Wilhelm-Wernseher-Straße/Schlossstraße und zusätzlich die Sanierung der Martinstraße bis zur Kreuzung Tandlmarkt/Schulstraße. Die Baustelle beginnt in der Martinstraße auf Höhe der alten Mädchenschule und endet an der Kreuzung Martinstraße/Sudetenstraße. Im Wesentlichen wird der Kreuzungsbereich Martinstraße/Wilhelm-Wernseher-Straße erneuert. Konkret wurde in der Woche von 1. bis 5. Juli zwischen der alten Mädchenschule und der Fa. Hoberg die Asphaltschicht abgefräst. In der folgenden Woche wird dann auf der gesamten Strecke – Martinstraße zwischen alter Mädchenschule und Sudetenstraße – die Feinschicht aufgebracht.
 
Verkehrsregelung
Dafür wurde die Martinstraße seit 1. Juli für den Durchgangsverkehr gesperrt. In der ersten Phase ist noch Anliegerverkehr eingeschränkt möglich, beim Aufbringen der Asphaltfeinschicht muss die Straße dann für zwei Tage komplett für den Verkehr gesperrt werden. Betroffen davon sind auch die Abzweigungen in die Schlossstraße und die Wilhelm-Wernseher-Straße. Die Werlberger Straße ist weiterhin gesperrt. Die Sudetenstraße, die Augsburger Straße und die Münchener sind in beide Richtungen frei befahrbar.
Der überörtliche Verkehr sowie Lkw werden über die Franz-Beck-Straße, Bahnhofstraße und Donauwörther Straße umgeleitet. Der örtliche Verkehr kann alternativ über die Schulstraße und Plattenberg zur Münchener Straße und umgekehrt abgewickelt werden.
 
Geschäfte bleiben erreichbar
Alle Einzelhandelsgeschäfte bleiben während der gesamten Baumaßnahme erreichbar und der Verkauf geht weiter. Während des Aufbringens der Feinschicht ist für zwei Tage mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Zeitweise kann die Zufahrt zu den Grundstücken für Fahrzeuge nicht möglich sein.
 
So geht es weiter
Bauabschnitt 4 soll innerhalb von zwei Wochen umgesetzt werden, voraussichtlich spätestens Mitte August ist auch Bauabschnitt 3 abgeschlossen. Damit ist der gesamte nördliche Bereich der Baumaßnahme fertig gestellt. Im Herbst steht dann noch in zwei Schritten die Erneuerung der Münchener Straße zwischen Oskar-von-Miller-Straße und Augsburger Straße sowie der Augsburger Straße bis zum Kreisverkehr am Milchwerk an.
 
Planungen können im Bauamt eingesehen werden
Inzwischen lässt sich erahnen, wie schön die Obere Vorstadt nach Abschluss der Baumaßnahme sein wird. Die Gehwege werden mit Naturstein gepflastert, im Herbst neue Bäume gepflanzt und Sitzbänke aufgestellt. All das soll zu einer Aufwertung beitragen. Wer sich über die Pläne und die Neugestaltung der Oberen Vorstadt informierten möchte, kann dies an einer der fünf Baustellen-Stelen tun. Zu sehen sind auch Visualisierungen, wie es in der Oberen Vorstadt künftig aussehen wird.
 
Die Umgestaltung der Oberen Vorstadt wird im Rahmen der Städtebauförderung durch die Regierung von Schwaben gefördert. Bei dem Projekt „Obere Vorstadt“ wird das gesamte Areal zwischen Oberen Tor und Milchwerkgelände aufgewertet. Großer Wert wird auf eine höhere Aufenthaltsqualität und Barrierefreiheit gelegt. Die Planungen zur Neugestaltung der Oberen Vorstadt können Sie gerne im Stadtbauamt einsehen. Sie stammen vom Architekturbüro Lohrer Hochrein, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, in Zusammenarbeit mit dem Ingenieur-Büro Mayr aus Untergriesbach. Vorhabensträger sind die Stadt Aichach und das Staatliche Bauamt Augsburg.
 
Auf der Homepage der Stadt Aichach (www.aichach.de/Obere Vorstadt) können sich die Bürger laufend über die einzelnen Bauabschnitte informieren! Für Rückfragen steht außerdem Michael Thalhofer vom Bauamt der Stadt unter Telefon 08251/902-87 gerne zur Verfügung.


Weitere Nachrichten aus Aichach
Das schiefe Zimmer in der neuen Sonderausstellung „fühlmal“ hat es in sich. Der Gleichgewichtssinn wird dort ordentlich durcheinander gewirbelt.
 Foto: drxp

Neue Sonderausstellung im Stadtmuseum Aichach

15.10.2019
Aichach (drxp) | Der Gleichgewichtssinn wird im schiefen Zimmer auf die Probe gestellt. Der Raum ist eines der Highlights in der neuen Sonderausstellung „fühlmal“ im Aichacher Stadtmuseum. Sie will die Besucher in die Welt des Tastens und Fühlens entführen....
Mit vereinten Kräften hievten Vertreter der Stadt und des Staatlichen Bauamtes die Sperrung weg und gaben den Verkehr zwischen der Münchener Straße und Werlbergerstraße frei. Foto: drxp

Baustellenfest Obere Vorstadt

07.10.2019
Aichach (drxp) | Im entscheidenden Moment spielte sogar das Wetter mit. Am Samstag gaben die Stadt Aichach und das Staatliche Bauamt die Münchener Straße und die Werlbergerstraße offiziell für den Verkehr frei. Das Baustellenfest, bei dem Projektleiter Michael...
v. l. Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann, Landrat Dr. Klaus Metzger, Roswitha Siniscalchi (BV), Dr. Peter Wolf (Haus der Bayerischen Geschichte), Wolfgang Müller (Landratsamt) Foto: oh

„Wittelsbacher“ rollen durch Augsburg

01.10.2019
Aichach (oh) | Das Wittelsbacher Land ist Gastgeber der Bayerischen Landesausstellung 2020 „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“.
Der Umbau der Oberen Vorstadt schreitet mit großen Schritten voran. Bild: oh

Baumaßnahme Obere Vorstadt Bauabschnitt 6 startete am 16. September

17.09.2019
Aichach (oh) | Anfang Oktober wird ein Großteil der Baumaßnahme „Neugestaltung Obere Vorstadt“ abgeschlossen sein. Mit der Verkehrsfreigabe für die Münchener Straße und die Werlberger Straße am Samstag, 5. Oktober, in beide Richtungen kann der Verkehr fast wieder...
Eine Talkrunde unterhielt sich rund um das Thema Erziehungsberatung (von links) die Jugendlichen Kristian, Eva und Nur, Moderator Andreas Fritsch, KJF-Abteilung Soziales, Stefan Leister, Abteilungsleiter der KJF Kinder- und Jugendhilfe, Landrat Klaus Metzger, Bügermeister Klaus Habermann und Bernd Rickmann, Leiter des Kreisjugendamtes. Foto: drxp

KJF Jubiläum Beratungsstelle der Erziehungs- Jugend- und Familienberatung (KJF) feiert

27.08.2019
Aichach (drxp) | Das „offen reden können“ beeindruckte Nina beim Besuch der Beratungsstelle der Erziehungs- Jugend- und Familienberatung (KJF). Kristian fand es wichtig, eine Person vor sich zu haben, die gegenüber seinen Eltern eine andere Sichtweise vertrat. Die...

UNTERNEHMEN DER REGION