Ponke Urban

Es geht wieder aufwärts in der Landwirtschaft

Bilder
von links: Stellvertretender Kreisobmann Martin Schmid, stellvertretende Kreisbäuerin Stefanie Koppold-Keis, Landesbäuerin Anneliese Göller, Kreisbäuerin Sabine Asum, Kreisobmann Reinhard Herb.  Foto: gmp

von links: Stellvertretender Kreisobmann Martin Schmid, stellvertretende Kreisbäuerin Stefanie Koppold-Keis, Landesbäuerin Anneliese Göller, Kreisbäuerin Sabine Asum, Kreisobmann Reinhard Herb. Foto: gmp

Aichach-Friedberg (gmp) | „Wir gehen mit Zuversicht ins neue Jahr“, sagten Kreisbäuerin Sabine Asum und Kreisobmann Reinhard Herb auf dem diesjährigen Neujahrsempfang des Kreisverbandes des Bayerischen Bauernverbandes.
Nachdem ihre Stellvertreter Stefanie Koppold-Keis und Martin Schmid die Begrüßung der Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sowie der zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Landwirtschaft übernommen hatten, gaben sie einen kritischen Jahresrückblick auf 2017, bevor die Landesbäuerin Anneliese Göller den Festvortrag zum Thema „Landwirtschaft schafft Heimat“ hielt.
Im vergangenen Jahr habe die Vogelgrippe den Landwirten zugesetzt. 1,7 Millionen gesunde Tiere seien gekeult worden. Auch die afrikanische Schweinepest bedrohe die Viehhalter. Kritisch sah Herb die neuen Bestimmungen zur Ferkelkastration: „Ohne geht es nicht.“ Die neue Düngeverordnung sei ein „Bürokratiemonster“.
Die neue „TA Luft“ habe massive negative Auswirkungen auf die Tierhaltung. Kritik übten Asum und Herb an der Politik. Da seien Anfang des Jahres die Bauernregeln der Bundesumweltministerin gewesen, die einfach nicht akzeptabel seien. Die Münchner Planung, auf 900 Hektar landwirtschaftlicher Fläche Wohnungen zu bauen, wenn nötig, mit Enteignungen, bedeute das Aus für viele Betriebe. Der Brexit bereite auch der Landwirtschaft Probleme, da ein wichtiges Exportland vielleicht wegfalle.
Nicht leicht sei das Wetter gewesen. Der späte Wintereinbruch im April habe immense Schäden angerichtet, ab Mai habe es dann Hitzegewitter mit Starkregen und Hagel gegeben, bevor das Sturmtief „Xavier“ sein Unwesen getrieben habe.
Die Landwirte seien für Verbraucher und Umwelt aktiv geworden. Feldrandschilder hätten die Bevölkerung aufgeklärt. Der „Kindertag auf Bauernhöfen“ hab allein im Landkreis 1000 Kinder erreicht. Der „Bienentag“ sei ein Erfolg gewesen. Herb erklärte, dass Bauern nachts spritzten, weil dann keine Bienen flögen. Auch nützten die Blumenstreifen an den Feldrändern den Insekten.
Die Kreisvorstandschaft sei neu gewählt und die ehemaligen Mitglieder gebührend verabschiedet worden. Die Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner hätten bei zahlreichen Ausflügen Information und Vergnügen gehabt. „Nach einigen kritischen Jahren geht es wieder bergauf. Die Zahlen sprechen für uns!“ Sabine Asum sah positv in die Zukunft.
Die Festrednerin Anneliese Göller machte den Landwirten Mut. Sie rief zu gesundem Selbstvertrauen und dem Dialog mit dem Verbraucher auf. „Die Leute sollen wissen, wie und mit wie viel Arbeit die Lebensmittel produziert werden.“ Nur so könne Respekt entstehen. Göller forderte politische Rückendeckung für die Landwirte und ihre Familien.


Weitere Nachrichten aus Aichach
Galerie
Foto: drxp

Wiedereröffnung des neukonzipierten Walderlebnispfades und Eröffnung des archäologischen Freigeländes im Grubet

14.08.2018
Aichach (drxp) | Von den schweren Schäden, die der Tornado im Mai vor drei Jahren am Waldlehrpfad im Grubet anrichtete, ist nichts mehr zu sehen. An den verheerenden Sturm erinnert aber eine der neuen Stationen an dem neu...
Foto: oh

Für ein Vierteljahrhundert und für vier Jahrzehnte

07.08.2018
Aichach (oh) | Ob beim Zugunglück am Bahnhof Aichach oder dem Brand einer Halle mit angebautem Wohnhaus in Reifersdorf bei Mering – die Menschen können auf die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis zählen. Nur ein paar der größeren Einsätze zählte Landrat Dr....
Die Umweltpreisträger des Landkreises Aichach-Friedberg 2017, Hubert und Theresia Scholze aus Rederzhausen, umrahmt von (v.l.): Rolf Settelmeier, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Augsburg, Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann, Landrat Dr. Klaus Metzger und dem Stifter des Preises, Heinz Arnold aus Kissing. Bild: oh

Umweltpreis des Landkreises Aichach-Friedberg vergeben

31.07.2018
Aichach (oh) | Der Umweltpreis 2017 des Landkreises Aichach-Friedberg geht an Theresia und Hubert Scholze aus dem Friedberger Stadtteil Rederzhausen. Seit über 40 Jahren sind sie in den Wäldern im Wittelsbacher Land unterwegs, um jährlich rund 1000 Nisthilfen für...
Galerie
Die Vorfreude auf das bayerische Kinderturnfest ist bei den kleinen TSV-Turnern und den Erwachsenen groß (von links) TSV-Geschäftsführerin Nicky Vogt, Übungsleiterin Steffi Collmenter, stellvertretender TSV-Vorsitzender Peter Hermannstädter, Barbara Zech, Geschäftsführerin Bezirk Schwaben, Sidrid Wiedenhofer BTJ-Fachbetreuerin Kinder und Jugend, Andreas Bender vom Organisationskomitee, BTJVorsitzende Christine Königes, Landrat Klaus Metzger, TSV-Vorsitzender Klaus Laske. Foto: drxp

Bayerisches Kinderturnfest in Aichach

24.07.2018
Aichach (drxp) | Für den TSV Aichach wird das Bayerische Kinderturnfest der Höhepunkt seines Jubiläumsjahres. Etwa 1700 Sportler von sechs bis zwölf Jahren, 100 Trainer und 80 Kampfrichter sowie unzählige Zuschauer werden von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Juli,...
Arbeiten künftig beim Krisentelefon eng zusammen (von links) Johann Greppmeier (Fachbereich Katastrophenschutz am Landratsamt), Markus Pettinger (Sicherheitsangelegenheiten), Julius Pielmeier (öffentliche Sicherheit), Landrat Klaus Metzger, Franz Schütz, Leiter der Telefonseelsorge Augsburg, und Fachreferentin Michaela Grimminger von der Telefonseelsorge. Foto: drxp

Krisentelefon schnelle Hilfe am Telefon

10.07.2018
Aichach-Friedberg (drxp) | Es war ein Unglücksszenario, wie es Aichach noch nicht erlebt hatte, als Anfang Mai ein Triebwagen der Bayerischen Regiobahn (BRB) am Aichacher Bahnhof in einen stehenden Güterzug prallte. Es gab zwei Tote und zahlreiche Verletzte. Rund...