Ponke Urban
| Aichach - Aktuell

Es geht wieder aufwärts in der Landwirtschaft

Bilder
von links: Stellvertretender Kreisobmann Martin Schmid, stellvertretende Kreisbäuerin Stefanie Koppold-Keis, Landesbäuerin Anneliese Göller, Kreisbäuerin Sabine Asum, Kreisobmann Reinhard Herb.  Foto: gmp

von links: Stellvertretender Kreisobmann Martin Schmid, stellvertretende Kreisbäuerin Stefanie Koppold-Keis, Landesbäuerin Anneliese Göller, Kreisbäuerin Sabine Asum, Kreisobmann Reinhard Herb. Foto: gmp

Aichach-Friedberg (gmp) | „Wir gehen mit Zuversicht ins neue Jahr“, sagten Kreisbäuerin Sabine Asum und Kreisobmann Reinhard Herb auf dem diesjährigen Neujahrsempfang des Kreisverbandes des Bayerischen Bauernverbandes.
Nachdem ihre Stellvertreter Stefanie Koppold-Keis und Martin Schmid die Begrüßung der Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner sowie der zahlreichen Ehrengäste aus Politik und Landwirtschaft übernommen hatten, gaben sie einen kritischen Jahresrückblick auf 2017, bevor die Landesbäuerin Anneliese Göller den Festvortrag zum Thema „Landwirtschaft schafft Heimat“ hielt.
Im vergangenen Jahr habe die Vogelgrippe den Landwirten zugesetzt. 1,7 Millionen gesunde Tiere seien gekeult worden. Auch die afrikanische Schweinepest bedrohe die Viehhalter. Kritisch sah Herb die neuen Bestimmungen zur Ferkelkastration: „Ohne geht es nicht.“ Die neue Düngeverordnung sei ein „Bürokratiemonster“.
Die neue „TA Luft“ habe massive negative Auswirkungen auf die Tierhaltung. Kritik übten Asum und Herb an der Politik. Da seien Anfang des Jahres die Bauernregeln der Bundesumweltministerin gewesen, die einfach nicht akzeptabel seien. Die Münchner Planung, auf 900 Hektar landwirtschaftlicher Fläche Wohnungen zu bauen, wenn nötig, mit Enteignungen, bedeute das Aus für viele Betriebe. Der Brexit bereite auch der Landwirtschaft Probleme, da ein wichtiges Exportland vielleicht wegfalle.
Nicht leicht sei das Wetter gewesen. Der späte Wintereinbruch im April habe immense Schäden angerichtet, ab Mai habe es dann Hitzegewitter mit Starkregen und Hagel gegeben, bevor das Sturmtief „Xavier“ sein Unwesen getrieben habe.
Die Landwirte seien für Verbraucher und Umwelt aktiv geworden. Feldrandschilder hätten die Bevölkerung aufgeklärt. Der „Kindertag auf Bauernhöfen“ hab allein im Landkreis 1000 Kinder erreicht. Der „Bienentag“ sei ein Erfolg gewesen. Herb erklärte, dass Bauern nachts spritzten, weil dann keine Bienen flögen. Auch nützten die Blumenstreifen an den Feldrändern den Insekten.
Die Kreisvorstandschaft sei neu gewählt und die ehemaligen Mitglieder gebührend verabschiedet worden. Die Ortsbäuerinnen und Ortsobmänner hätten bei zahlreichen Ausflügen Information und Vergnügen gehabt. „Nach einigen kritischen Jahren geht es wieder bergauf. Die Zahlen sprechen für uns!“ Sabine Asum sah positv in die Zukunft.
Die Festrednerin Anneliese Göller machte den Landwirten Mut. Sie rief zu gesundem Selbstvertrauen und dem Dialog mit dem Verbraucher auf. „Die Leute sollen wissen, wie und mit wie viel Arbeit die Lebensmittel produziert werden.“ Nur so könne Respekt entstehen. Göller forderte politische Rückendeckung für die Landwirte und ihre Familien.


Weitere Nachrichten aus Aichach
Kreisheimatpfleger Michael Schmidberger legte wieder einmal eine äußerst positive Jahresbilanz vor. Foto: gmp

Das Theater im Landkreis lebt

16.05.2018
Aichach-Friedberg (gmp) | 58 Mitglieder von 21 Theatergruppen waren der Einladung von Kreisheimatpfleger und Laienspielberater Michael Schmidberger ins Landratsamt gefolgt. Mit großem Interesse haben sich die Theatermacher aus dem Landkreis an der 35....
Die „Bibliothek“ mit dem nach Originalschnitten nachgeschneiderten ungarischen Galakleid der Kaiserin und einer Ausgeh-Gala-Uniform, die an Graf Andrássy, den großen Verehrer Sisis, erinnern soll. Foto: drxp

Sisi-Ausstellung in Unterwittelsbach

15.05.2018
Aichach-Unterwittelsbach (drxp) | Im September werden es 120 Jahre, dass die österreichische Kaiserin Sisi starb. Als sie 1854 ihrem Franz Josef das Jawort gab, ahnte sie nicht, wie sehr dies ihr Leben verändern sollte. Aufgewachsen...
Bild: oh

Familienpakt Bayern

08.05.2018
Landratsamt Aichach-Friedberg ist jetzt Mitglied Aichach (oh) | Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Denn eine familienfreundliche Personalpolitik birgt sowohl für die Belegschaft als auch die Betriebsführung...
Mit den klingenden Hölzern spielen große und kleine Besucher gerne. Foto: drxp

Grubet Walderlebnispfad

01.05.2018
Nicht nur für Kinder ein Elebnis. Die großen Flügel des Pfauenauges sind schon von Weitem zu sehen. Es sieht aus, als ob sich ein Riesenschmetterling am Hügel niedergelassen hätte. Direkt neben einer Blumenwiese. Der Schmetterling mit den beweglichen Flügeln ist...
Schöne selbstgemachte Taschen aus Krawatten entstehen in der Tagesstätte für seelische Gesundheit in Aichach. Foto: oh

Aichacher Tagesstätte gestaltet afa-Auftritt des Bezirk Schwabens mit

10.04.2018
(oh) | Bald ist es wieder soweit: Die Augsburger Frühjahrsausstellung (afa) lockt in die Schwabenmetropole. Der Bezirk Schwaben gestaltet seinen Messeauftritt heuer mit zahlreichen Partnern, darunter auch der Tagesstätte zur Förderung...