Ponke Urban

Hohe Beteiligung beim Kegelturnier der Offenen Behindertenarbeit des BRK

Aichach (oh) | Schon zum 4. Mal fand das schon mittlerweile traditionelle Kegelturnier der Offenen Behindertenarbeit des BRK mit dem Aichacher Stadtrat statt.

Bilder
Schon zum 4. Mal traf sich der Stadtrat Aichach mit der Behindertenarbeit Aichach, um einen gemeinsamen Kegelabend zu erleben. Foto: oh

Schon zum 4. Mal traf sich der Stadtrat Aichach mit der Behindertenarbeit Aichach, um einen gemeinsamen Kegelabend zu erleben. Foto: oh

Die Organisatoren des Turniers freuten sich über die hohe Beteiligung und lobten das Engagement aller Teilnehmer.
 
Auch Bürgermeister Klaus Habermann und der Kreisgeschäftsführer Robert Erdin waren wieder mit von der Partie und begrüßten alle Teilnehmer.
 
Nachdem die Regeln für das Kegelspiel „Raute“ erklärt wurden, konnte der Wettkampf beginnen und es wurden auf beiden Seiten begeistert die Kegel geschoben. Es wurden spannende Spiele ausgetragen und nach einem knappen Ergebnis waren alle mit einem Unentschieden sehr zufrieden.
 
Ganz herzlichen Dank gebührt der Stadt Aichach, die die Kosten für das gemeinsame Essen in der Gaststätte übernahm.
 
Die Offene Behindertenarbeit des BRK bedankt sich auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, denn ohne ihre Hilfe wäre die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.
 
Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Bereich der Offenen Behindertenarbeit können Sie sich gerne an Frau Petra Schlehhuber vom BRK wenden. Sie erreichen sie unter:
BRK Offene Behindertenarbeit, Rosenau 10, 86551 Aichach
Tel. 08251-885656 Mo, Mi und Do von 8:30 bis 14 Uhr
Email: schlehhuber@kvaichach-friedberg.brk.de


Weitere Nachrichten aus Aichach
Oliver Lichtschlag, Leiter des P-Seminars am DHG (links) übergab Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann die Broschüre. Die 15 Schüler hatten an dem Projekt eineinhalb Jahre gearbeitet. Foto: drxp

Entdeckungstour durch Aichach

19.02.2019
Aichach (drxp) | Woher eine Kamera nehmen? Welche Objekte sollen in die Liste aufgenommen werden? Wie fasse ich die Informationen zu einem gut lesbaren Text zusammen? Mit Fragen wie diesen setzten sich die Schüler des P-Seminars im Fach Geschichte am Aichacher...
Die drei Bürgermeister Klaus Habermann, Helmut Beck und Karl-Heinz Schindler (Mitte) und die Aichacher Steuerungsgruppe nahmen die Auszeichnung für die nächsten zwei Jahre entgegen. Foto: gmp

Aichach bleibt für weitere zwei Jahre „Fairtrade-Stadt“

12.02.2019
Aichach (gmp) | Vor zwei Jahren wurde Aichach als „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet. Jetzt wurde das Gütesiegel in einem kleinen Festakt im Pfarrzentrum St. Michael um weitere zwei Jahre verlängert. Die beiden Fotojournalisten Jutta Ulmer und Michael Wolfsteiner...
Schützen-und Gauschützenkönige beim Footermin im Foyer. Links 3. Gauschützenmeister Franz Marb, rechts 2. Gauschützenmeister Gerhard Lunglmeir. Foto: wakp

Der Gauschützenball ein gesellschaftlicher Höhepunkt

29.01.2019
Aichach (wakp) | Der Gauschützenball ist der gesellschaftliche Höhepunkt im Schützenjahr. Die gelebte Tradition beim Ball begeistert jedes Jahr Jung und Alt. In der TSV-Turnhalle war am Samstag Feiern mit der Showband Cornelius & Friends angesagt. ...
Brachten die Postkarten der Aktion für die Erhaltung der Geburtshilfe in Aichach mit zum Gespräch mit Landrat Dr. Klaus Metzger (v. l.): Kristina Kolb-Djoka, Christa Schmidt, Magdalena Federlin, Helmut Beck. Foto: oh

Gemeinsames Ziel: Dauerhafte Geburtshilfen in Aichach und Friedberg

22.01.2019
Aichach (oh) | Für den Erhalt der Geburtshilfe am Aichacher Krankenhaus hatten Aichacher Vertreter von SPD, CSU, ÖDP, den Grünen sowie der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), der Arbeiterwohlfahrt und des Deutschen Hebammenverbands gemeinsam...
Noch wie im Mittelalter ist in der Altstadt zum Beispiel der Verlauf der Botengasse. Auch ein Teil des Kopfsteinpflasters ist historisch. Foto: drxp

Ausbildung zum Stadtführer für Aichach

09.01.2019
Aichach (drxp) | Zwei Latrinen, die Archäologen an der Aichacher Stadtmauer im Bereich von Auerturm und dem Gässchen Am Strudl ausgruben, weisen diesen Bereich als ältesten Teil der Stadt aus. Etwa 1200 Jahre sei Aichach hier alt, erzählt Konrad Cremer. ...