Ponke Urban

Pokalregen für die Turnerinnen des SV Odelzhausen

Odelzhausen (oh) | Fünfmal auf dem Siegerpodest: Das Abschneiden der beiden Turn-Wettkampfmannschaften des SV Odelzhausen beim 7. Junioren-Pokal des Turnbezirks Oberbayern übertraf alle Erwartungen. Vor zahlreichen Besuchern, die sich die sportliche Großveranstaltung in der Schulsporthalle nicht entgehen lassen wollten, holte der Gastgeber-Verein fünf Siegerpokale und krönte damit seine bislang erfolgreichste Wettkampfsaison in der noch jungen Turnvereinsgeschichte des SVO.

Bilder
Mit insgesamt fünf Siegerpokalen setzten die Turnerinnen des SV Odelzhausen beim Oberbayerischen Juniorenpokal vor heimischer Kulisse einen eindrucksvollen Schlusspunkt unter ihre diesjährige Wettkampfsaison. Foto: oh

Mit insgesamt fünf Siegerpokalen setzten die Turnerinnen des SV Odelzhausen beim Oberbayerischen Juniorenpokal vor heimischer Kulisse einen eindrucksvollen Schlusspunkt unter ihre diesjährige Wettkampfsaison. Foto: oh

Über 300 Nachwuchssportler aus ganz Bayern waren der Einladung des Turnbezirks Oberbayern gefolgt und zeigten in den Wettkampfklassen TGW/KGW (Teenager- und Kindergruppenwettkampf) ihr Können. Das Besondere am Juniorenpokal: Den Mannschaften wird unmittelbar nach ihren Vorführungen keine Wertung genannt. Vielmehr kommt es in den Kern-Disziplinen Turnen, Tanzen und Singen – auch das ist im TGW/KGW eine Wettkampf-Disziplin - am Ende zu spannenden Finalrunden.

Dabei sorgten die jüngsten Wettkampfkinder des SV Odelzhausen, die in der Altersklasse KGW 2 (6-9 Jahre) antraten, für eine Überraschung: Mit einer 6,95 Wertung – immer von möglichen 8,0 Punkten – im Singen und einer 7,27 im Turnen gehörten sie in beiden Disziplinen zu den drei Finalisten und ließen damit unter anderem acht Mannschaften der höheren Altersklasse KGW 1 (8-12 Jahre) hinter sich. Nicht aber die eigenen SVO-Turnerinnen der KGW 1: Auch ihnen gelang mit einer 7,4 Bewertung im Turnen der Sprung ins Finale, in dem sie letztlich Platz zwei hinter dem SSC Landau belegten. Die KGW 2-Turnerinnen des SV Odelz­hausen durften sich über einen unerwarteten dritten Platz und im Singen sogar über Platz zwei freuen. In dieser Disziplin siegte die erste Mannschaft der TSG Pasing, auf Platz drei landete der TSV Schwabhausen.

Zum Abschluss eines spannenden Wettkampftages, an dem sich 25 Vereine aus dem Freistaat beteiligten, wurden die Gesamtsieger in allen Disziplinen – zu denen neben Turnen, Tanzen und Singen auch Laufen oder Schlagball sowie eine Überraschungsaufgabe zählten – gekürt. Der KGW 2 Gruppe des SV Odelzhausen glückte dabei sogar der Pokalsieg: Mit einem knappen Vorsprung von 0,12 Punkten konnten sie sich über den ersten Platz in dieser Wettkampfklasse vor der TSG Pasing und dem SSC Landau freuen. Als weitere teilnehmende Mannschafte aus dem Landkreis belegte der ASV Dachau Platz sechs und der TSV Schwabhausen Platz sieben.

Auch den älteren SVO-Turnerinnen gelang der Sprung auf das Siegerpodest: Vor allem durch ihre hohe Turnwertung, aber auch durch die insgesamt beste Laufleistung aller zehn teilnehmenden Mannschaften in der KGW 1 Klasse, erzielten sie den dritten Platz hinter dem SSC Landau und der ersten Mannschaft der TSG Pasing. Der TSV Schwabhausen belegte den achten und der ASV Dachau den zehnten Platz.

Mit den fünf Podestplätzen beim Oberbayerischen Juniorenpokal, den der SV Odelzhausen nach 2013 und 2017 zum dritten Mal ausrichtete, setzte der Gastgeber-Verein einen eindrucksvollen Schlusspunkt unter seine insgesamt erst dritte Wettkampf-Saison. Erstmals war der SVO mit zwei Wettkampfmannschaften angetreten. Das Erstaunliche: Auf allen Turnieren – dem München Pokal in Allach, dem Oberbayerischen Turnerjugend-Gruppentreffen in Burghausen, dem Bayerischen Landeskinderturnfest in Aichach und jetzt beim Juniorenpokal – gelang beiden Mannschaften der Sprung auf das Siegerpodest. „Mit einer derartigen Erfolgsserie unserer jungen Turnerinnen hatten wir zu Saisonbeginn keineswegs gerechnet“, bekennt Sergio Ribeiro, Leiter der SVO-Turnabteilung und Bezirksjugendwart im Turnbezirk Oberbayern. Da immer mehr Turnkinder beim SVO trainieren, sind für die kommende Saison sogar insgesamt vier Wettkampfmannschaften im KGW 1 und KGW 2 geplant. Und auch im TGW, dem Teenagergruppenwettkampf, will der Verein nach rund fünfjähriger Aufbauarbeit seiner Turnabteilung erstmals antreten.