Ponke Urban

Vorstandswahlen beim Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V.

Bilder

Hochzoll (oh) | Dieses Jahr wird alles anders. Unter diesem Motto haben wir die Mitgliederversammlung in diesem Jahr gestaltet. Statt am Mittwochabend haben wir dieses Jahr den Freitag gewählt. Wir hatten uns auch entschieden, Kleinigkeiten zum Essen zu reichen. Die Stuhlreihen waren alle so angeordnet, dass jeder einen freien Blick auf den überdimensionalen Bildschirm hatte.
An diesem Abend wurden Videos und Bilder von den Sportakrobatikevents des letzten Jahres bzw. Jahre gezeigt. Sei es der sensationelle Auftritt bei der Sportlerehrung oder La Strada oder der Hochzeitsmesse. Die Anwesenden waren beeindruckt über die geleisteten Aktionen, die nur Dank einer hervorragenden Mannschaft durchgeführt werden konnte. SportlerInnen, TrainerInnen und Vorstandschaft sowie eine Vielzahl an Eltern waren hierfür verantwortlich.
Anschließend wurde vom 1. Vorstand Alexander Baur ein Bericht über das letzte Jahr im Speziellen und im Allgemeinen über die letzten drei Jahre dargelegt. Während des Vortrags lief eine Diashow über diverse Aktivitäten über den Bildschirm, so dass sich jeder ein Bild über die Ereignisse machen konnte.
Das Jahr 2017 war geprägt von unserer 60-Jahrfeier. Eigentlich kann man hier von einem Feierjahr mit nicht endend wollenden Events sprechen. Speziell das Sommerfest war ein voller Erfolg. Alte Bekannte haben sich getroffen und eine Vielzahl an Geschichten wurden ausgetauscht. Eine Wiederholung in einigen Jahren ist geplant. Das Sommerfest war im Übrigen die Geburtsstunde der Einzigartigen, die an der Weihnachtsfeier ihren ersten Auftritt hatten. Die vier Athleten hatten einen Wahnsinnsspaß und können nur jedem empfehlen, einfach über seinen Schatten zu springen und mitzumachen. Wieder mal beeindruckend war das sehr große Engagement aller fleißigen Helfer, die diese Vielzahl an Aktionen erst möglich gemacht haben. Der Vorstand bedankte sich an dieser Stelle bei denen, die unterstützt haben und prophylaktisch bei allen.
Besonders erwähnt wurden die drei aus der Vorstandschaft, die den Verein die letzten Jahre mit ihrem Engagement gestützt haben und nun leider aus der Vorstandschaft ausscheiden. Hans Keckeisen als zweiten Vorstand, Claudia Vollbracht als Schriftführerin und Marion Schwarz als Kassenwart haben hier Außerordentliches geleistet. „Jeder Einzelne hat hier unserer aller Anerkennung verdient“.
Rückblickend auf die drei Jahre wurde einiges gestemmt. Sei es die Restrukturierung und Definition von Verantwortlichkeiten im Trainingsbetrieb, diverse Investitionen, Ausbildung von Trainern und Kampfrichtern oder eine Vielzahl an Auftritte. Es ist eine Freude, wenn man zurückblickt und natürlich eine Herausforderung im Blick nach vorne. Eine Vielzahl an Aktionen und Wettkämpfen wurden absolviert. Auftritte beim Neubürgerempfang der Stadt Augsburg, bei der afa 2017, in Altenheimen, bei der Fa. Ludo fact, beim Lechuferfest, bei La Strada sowie bei den Sommerfesten am RDG und der CSU und der Hochzeitsmesse La diva.
Dieses Jahr startete der Verein mit dem Bayrischen Nachwuchsturnier in die Wettkampfsaison. Der darauffolgende Event, der Auftritt bei der Sportlerehrung der Stadt Augsburg, war für alle Beteiligten ein wunderschönes Erlebnis. Sowohl der Auftritt als auch die Ehrung der beiden Formationen anlässlich des Gewinns der DMM waren eine tolle Auszeichnung.
Die Leistungsgruppe als auch die VLG entwickeln sich prächtig. Die Trainerinnen leisten hier sehr gute Arbeit. Das zusätzliche Engagement von H. Payer (Balletttrainer), Familie Lochno für das Krafttraining, die Stunden mit der Landestrainerin Nina Wente und die Workshops mit Pit ergänzen hier sehr gut. Die Weichen sind auf jeden Fall gestellt.
Der Breitensport spielt aber nach wie vor eine wichtige Rolle in unserem Verein. Für die Zirkuskinder wurde ein passendes Trainerteam gefunden, die sehr gute Arbeit leisten. Wir werden die ersten Auftritte dieser Gruppe am Sommerfest des katholischen Kinderheims sehen. Aber auch die Sportakrobatik wird hier zu sehen sein. Der Auftritt wird in einem richtigen Zirkuszelt stattfinden. Weitere Angebote möchte der Verein die nächsten Jahre noch entwickeln.
Nach dem Bericht der Kassiererin Marion Schwarz und den Revisoren legt die Jugendleiterin ihren Bericht über die sportlichen Leistungen ab. Anschließend fanden dann die Neuwahlen statt. Der Vorstand hat sich weiter verjüngt. Mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren und einer Männerquote von 27% ist der Verein erfreulicherweise gut gerüstet für die Zukunft.
Gewählt wurden: 1.Vorstand Alexander Baur, 2.Vorstand Thomas Seifert, Schriftführerin Judtih Kreuzer, 1. Kassiererin Skadi Seifer, 2. Kassiererin Susi Baur, Revisioren Ursula Edelmann und Corinna Gruber, Beisitzer Tobias Winterholler und Svenja Vollbracht, Jugendleiterin Jasmin Winterholler und Presse Vivian Keckeisen.