Marcel Eberhardinger

Weitere „Notinseln“ in Aichach und Friedberg

Aichach / Friedberg (oh) | Auch die beiden BRK-Kleiderladen „Anziehend“ in der Gerhauserstraße in Aichach und in der Ludwigstraße in Friedberg sind ab sofort „Notinseln“. Als BRK-Kreisvorsitzendem sind diese beiden „Neuzugänge“ Landrat Dr. Klaus Metzger eine besondere Freude. Gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband brachte er in Aichach das Signet am Schaufenster an.

Bilder
Landrat Dr. Klaus Metzger (rechts) freute sich gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband das Signet der Notinsel am Schaufenster in Aichach anzubringen Foto: oh

Landrat Dr. Klaus Metzger (rechts) freute sich gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband das Signet der Notinsel am Schaufenster in Aichach anzubringen Foto: oh

Wenn Kinder in Notsituationen Angst haben oder Schutz brauchen, finden sie in allen Geschäften mit dem „Notinsel“-Zeichen Zuflucht. Landrat Dr. Klaus Metzger ist im Landkreis Aichach-Friedberg Schirmherr der Notinseln. Ein paar wenige Kriterien müssen Ladengeschäfte erfüllen, um Notinsel zu werden: Die Geschäftsräume müssen im Erdgeschoss liegen und es darf sich nicht um ein Hinterhofgeschäft handeln. Die Ladentür darf während der Öffnungszeiten nicht verschlossen und muss ohne klingeln zu öffnen sein.
 
Eine Handlungsanweisung im Geschäft erläutert den Mitarbeitern, wie sie im Notfall eine Hilfskette in Gang setzen, indem sie beispielsweise die Notruf-Nummer wählen oder die Eltern verständigen. Auf diese Weise können Kinder in Not die gekennzeichneten Geschäfte aufsuchen und sicher sein, dass sie dort kompetente Hilfe finden. Für die teilnehmenden Betriebe fallen keinerlei Kosten an, diese übernimmt der Landkreis als Träger.
 
Die Stiftung Hänsel+Gretel hat 2002 das Projekt Notinsel initiiert und überträgt es seitdem bundesweit auf Städte, Gemeinden und Landkreise.
Außer für Kinder können die Notinseln auch als Anlaufstelle für Hilfe suchende Frauen oder orientierungslose Menschen dienen. Deutschlandweit gibt es an über 230 Standorten bereits an die 20.000 Geschäfte, die das Notinsel-Symbol an der Tür angebracht haben.
 
Kontakt im Landratsamt:
Wolfgang Müller
Tel. 08251 92-282
notinsel@lra-aic-fdb.de


UNTERNEHMEN DER REGION