Marcel Eberhardinger

Weitere „Notinseln“ in Aichach und Friedberg

Aichach / Friedberg (oh) | Auch die beiden BRK-Kleiderladen „Anziehend“ in der Gerhauserstraße in Aichach und in der Ludwigstraße in Friedberg sind ab sofort „Notinseln“. Als BRK-Kreisvorsitzendem sind diese beiden „Neuzugänge“ Landrat Dr. Klaus Metzger eine besondere Freude. Gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband brachte er in Aichach das Signet am Schaufenster an.

Bilder
Landrat Dr. Klaus Metzger (rechts) freute sich gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband das Signet der Notinsel am Schaufenster in Aichach anzubringen Foto: oh

Landrat Dr. Klaus Metzger (rechts) freute sich gemeinsam mit Geschäftsführer Robert Erdin und Claudia Bayer vom BRK-Kreisverband das Signet der Notinsel am Schaufenster in Aichach anzubringen Foto: oh

Wenn Kinder in Notsituationen Angst haben oder Schutz brauchen, finden sie in allen Geschäften mit dem „Notinsel“-Zeichen Zuflucht. Landrat Dr. Klaus Metzger ist im Landkreis Aichach-Friedberg Schirmherr der Notinseln. Ein paar wenige Kriterien müssen Ladengeschäfte erfüllen, um Notinsel zu werden: Die Geschäftsräume müssen im Erdgeschoss liegen und es darf sich nicht um ein Hinterhofgeschäft handeln. Die Ladentür darf während der Öffnungszeiten nicht verschlossen und muss ohne klingeln zu öffnen sein.
 
Eine Handlungsanweisung im Geschäft erläutert den Mitarbeitern, wie sie im Notfall eine Hilfskette in Gang setzen, indem sie beispielsweise die Notruf-Nummer wählen oder die Eltern verständigen. Auf diese Weise können Kinder in Not die gekennzeichneten Geschäfte aufsuchen und sicher sein, dass sie dort kompetente Hilfe finden. Für die teilnehmenden Betriebe fallen keinerlei Kosten an, diese übernimmt der Landkreis als Träger.
 
Die Stiftung Hänsel+Gretel hat 2002 das Projekt Notinsel initiiert und überträgt es seitdem bundesweit auf Städte, Gemeinden und Landkreise.
Außer für Kinder können die Notinseln auch als Anlaufstelle für Hilfe suchende Frauen oder orientierungslose Menschen dienen. Deutschlandweit gibt es an über 230 Standorten bereits an die 20.000 Geschäfte, die das Notinsel-Symbol an der Tür angebracht haben.
 
Kontakt im Landratsamt:
Wolfgang Müller
Tel. 08251 92-282
notinsel@lra-aic-fdb.de



Weitere Nachrichten Aus der Region
Galerie
Zwei neue Ehrenmitglieder wurden bei den Bayermünchingern ernannt und auch viele Ehrungen für die Treue zum Verein vorgenommen. Unser Bild zeigt von links: Gerhard Schrollinger, Ingrid Hofmann, Hans Riedelberger, Max Rohrmair, Martina Sommer, Sylvia Eisner und Dieter Kauth.  Foto: oh

Heimatabend der Bayermünchinger mit dem Einakter „Gscheit gegen Bayermünchinger"

14.05.2019
Merching (oh) | Anfang Mai marschierten die Jugend und die Aktiven des Heimat- und Trachtenverein „Bayermünching“ Merching hinter ihren beiden Fahnen zu Beginn ihres bayerischen Heimatabends auf die Bühne. Der erste Vorstand Max Rohrmair eröffnete den Abend vor...
Anzeige

„Wir bieten alles aus einer Hand“

06.05.2019
Dasing (oh) | Herzlich willkommen beim Autohaus Schoger & Würsching in Dasing. Die geschäftsführenden Gesellschafter Klaus Schoger und Patrick Würsching bringen hier gemeinsam über 30 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche für den...
v.li n. re: Emily Berghofer, Emily Spöttl, Ramona Jocher, Celina Hirner, Melanie Aßfalg Foto: oh

TV Prittriching Damen starten in die Wettkampfsaison

30.04.2019
Prittriching (oh) | Mit zwei Mannschaften gingen die Prittrichinger Turn-Damen in der Gau-Kür Runde an den Start. Den Anfang machte die Jugend 14-17 Jahre mit Celina Hirner, Ramona Jocher, Emily Spöttl, Melanie Aßfalg, Emily Berghofer und Emilia Ditsch. Sie traten...
Galerie
40 Jahre bei der Feuerwehr. Foto: oh

Verdienstvolle Einsatzkräfte Landrat ehrt langjährige Feuerwehrler und Rotkreuzler

23.04.2019
Aichach-Friedberg (oh) | Regelmäßig werden Menschen aus dem Landkreis von Landrat Dr. Klaus Metzger für jahrzehntelangen Einsatz bei den Freiwilligen Feuerwehren oder auch beim Roten Kreuz ausgezeichnet.
Lebensmittel in BIO-Qualität sind gesund und schmecken.
 Foto: AdobeStock/Mike Fouque

Wittelsbacher Land wird Öko-Modellregion

23.04.2019
Aichach-Friedberg (oh) | Das Wittelsbacher Land ist künftig eine staatlich anerkannte Öko-Modellregion. Zwölf solcher Regionen gibt es bisher in Bayern. Nun kommen 15 neue hinzu. Das Wittelsbacher Land hatte sich um den Titel beworben (wir berichteten)....

UNTERNEHMEN DER REGION