Ponke Urban

Aichach-Friedberg – ein sportlicher Landkreis

Mering (gmp) | Die Aula des Meringer Gymnasiums war voll besetzt. Gekommen waren Trampolinturner, Sportakrobaten, Kanuten, Schwimmer, Kampfsportler, Kletterer, Leichtathleten, Schützen, Eiskunstläufer und Wasserskifahrer.

Bilder
zur Bildergalerie

Was die Jugendlichen und Erwachsenen alle gemeinsam hatten: Sie waren im vergangenen Jahr sehr erfolgreich, und das auf mindestens Bayerischen Meisterschaften. Der Landkreis setzt jedes Jahr mit seiner Sportlerehrung noch eins drauf und ehrt die siegreichen Sportler, die im Landkreis wohnen oder für einen hiesigen Verein starten. Ausgezeichnet wurden auch Allround-Talente, Männer und Frauen, die 15, 20 oder 25mal das Deutsche Sportabzeichen abgelegt hatten. Nicht zuletzt bekamen die Funktionäre, Vorsitzende oder Schützenmeister, die lange Jahre ihre Vereine führen, von Landrat Dr. Klaus Metzger und der Kreisvorsitzenden des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), Brigitte Laske ihre Urkunden und Medaillen in Bronze, Silber oder Gold.
 
Als „wichtigste Veranstaltung im Jahr“ bezeichnete Metzger die Sportlerehrung, hier werde die Wertschätzung von Fleiß, Durchhaltevermögen und Disziplin gezeigt. „Leistung soll belohnt werden“, sagte Merings Bürgermeister Hans-Dieter Kandler, deshalb fördere der Markt Mering den Sport gerne. Es sei „bestens investiertes Geld“.
 
„Sport ist die schönste Nebensache der Welt“, sagte Laske, aber er dürfe nicht zur Nebensache verkommen, dazu hätte er zu wichtige Funktionen. Die Politik habe das erkannt, denn im Koalitionsvertrag stehe ausdrücklich, dass die Sportförderung auf hohem Niveau gehalten werden soll. Laske betonte, dass nicht nur der Spitzensport gefördert werden soll, denn „Bewegung ist Leben“. Geehrt werden sollten Breitensportler, die sich selbst, ihrem Verein, ihrer Heimatgemeinde und dem Landkreis Ehre gemacht haben. Der Erfolg hänge von einer Vielzahl von Komponenten ab. Laske bedankte sich bei allen Vereinsvorständen, Trainern, Betreuern und Eltern, die sich engagieren. Die zahlenmäßig stärksten Gruppen waren, wieder einmal, die Taekwondo-Kämpfer aus Kissing und die Trampolinturner aus Friedberg. Wie mehrfach betont wurde, gehe es im Landkreis auch und vor allem um Sportarten, die nicht ständig in den Medien präsent sind. Um den Gästen ihre Sportart näherzubringen, zeigte die Rope-Skipping-Gruppe des Meringer Gymnasiums ihr Können. Die musikalische Umrahmung übernahm die Bigband der Schule unter der Leitung von Pasquale Baratta.


Weitere Nachrichten Friedberg
Die Bäckertaufe ist eines der Highlights beim Friedberger Altstadtfest. 
 Foto: rotp

Friedberger Stadtgeschichte hautnah erleben

09.07.2019
Friedberg (rotp) | Alle drei Jahre lässt die „Friedberger Zeit“ in der altbayerischen Herzogstadt im Wittelsbacher Land bayerische Stadtgeschichte hautnah und historientreu erleben. Vom 12. bis 21. Juli lädt das Altstadtfest bereits zum elften Mal zu einer...
Friedberg lebt auf: Jung und Alt feierten bei der Fête de la Musique miteinander und hatten viel Spaß dabei. Foto: rotp

Friedbergs Innenstadt wird zu einer großen Bühne

02.07.2019
Friedberg (rotp) | Gemeinsam und friedlich wurde gefeiert. Laut Polizei gab es auch keine Vorkommnisse und vor allem hielt das Wetter. „Das war Urlaub zu Hause und ein super schöner Abend“, so das Fazit der Besucher des diesjährigen Fête de la Musique. Bei lauen...
Die drei Schwestern Johanna, Luisa und Valerie begeben sich auf eine abenteuerliche Reise um drei Gaben für ihre kranke Mutter zu holen. Foto: hesep

Hinreißende Inszenierung des Märchens „Die drei Gaben“

25.06.2019
Friedberg (hesep) | Edina Menacher erteilt seit 25 Jahren Ballett- und Tanzunterricht in den Orten Aichach, Friedberg, Kissing und Ried. Zum Jubiläum dachte sie sich eine ganz besonders spannende Geschichte aus und inszenierte sie für Schüler aller Altersklassen ...
Als Praxisbeispiel aus dem Landkreis stellten Bürgermeister Erwin Gerstlacher und Claudia Bordon-Vieler das Rieder Quartierskonzept vor.Foto: ike

Selbstbestimmtes Leben für Senioren - Austausch über Projekte und Vernetzung im Friedberger Schloss

28.05.2019
Friedberg (ike) | Wie können Senioren selbstbestimmt leben? Eine gemeinsame Tagung der Landkreise Aichach-Friedberg und Augsburg machte den Anfang einer Vernetzung, um Themen wie Wohnen, Einkaufen und Nahverkehr künftig besser stemmen zu können. ...
Lehrgangsleiter Dieter Saliger (links im Bild) ist stolz auf den Sanitäternachwuchs. Foto: oh

Ehrenamtliche Sanitäter Rotes Kreuz und Feuerwehr bekommen Nachwuchs

21.05.2019
Friedberg (oh) | Der BRK-Kreisverband Aichach-Friedberg bietet mehrmals pro Jahr eine Sanitätsdienstausbildung für künftige Einsatzkräfte an. In den letzten drei Monaten haben wieder fünfzehn neue Helferinnen und Helfer aus dem ganzen Landkreis die...

UNTERNEHMEN DER REGION