Ponke Urban

Eine liebevolle Umarmung für Friedberg

Lions Club übergibt ein Kunstwerk an die Stadt Friedberg (rotp) | Ende November war es soweit: Das neueste Kunstwerk aus dem letztjährigen Skulpturenpfad mit dem Titel „Umarmung“ wurde nun offiziell im Beisein einiger Mitglieder des Lions Clubs Friedberg, der Künstlerin und Bürgermeister Roland Eichmann aufgestellt.

Bilder
Freuen sich über den schönen Platz an der Tal- und Schlossstraße, den die „Umarmung“ nun in Friedberg bekommen hat: Künstlerin Marianne Schwegler, Bürgermeister Roland Eichmann, Dieter Weidner, der Präsident des Lion Clubs, und Rose Maier Haid, die Organisatorin der Skulpturenpfad Foto: rotp

Freuen sich über den schönen Platz an der Tal- und Schlossstraße, den die „Umarmung“ nun in Friedberg bekommen hat: Künstlerin Marianne Schwegler, Bürgermeister Roland Eichmann, Dieter Weidner, der Präsident des Lion Clubs, und Rose Maier Haid, die Organisatorin der Skulpturenpfad Foto: rotp

Friedberg (rotp) | Ende November war es soweit: Das neueste Kunstwerk aus dem letztjährigen Skulpturenpfad mit dem Titel „Umarmung“ wurde nun offiziell im Beisein einiger Mitglieder des Lions Clubs Friedberg, der Künstlerin und Bürgermeister Roland Eichmann aufgestellt.
Friedbergs Kunst im öffentlichen Raum erhielt Zuwachs. Der Lions Club hat das Werk „Umarmung“ der Künstlerin Marianne Schweigler gekauft und der Stadt Friedberg geschenkt, um den Friedberger Bürgerinnen und Bürgern und deren Gästen eine bleibende Freude zu bereiten. Und es wurde ein wunderschöner Platz dafür gefunden: Ganz in der Nähe des Wittelsbacher Schlossen, dort wo das Tal und die Schlossstraße zusammentreffen. Das aus Beton modellierte und patinierte Werk zeigt zwei Personen, die sich umarmen. „Hier kommen viele Leute vorbei und wir freuen uns über den schönen Platz, den die „Umarmung“, die uns besonders gut gefallen hat, hier in der Nähe des Schlosses nun gefunden hat“, so Dieter Weidner, der Präsident des Lions Clubs. „Umrahmt von zwei neugepflanzten Bäumen, die demnächst auch noch von einer Sitzfläche geschützt sein werden, ergibt sich ein schönes Bild“, freut sich Eichmann. Künstlerin Martina Schwegler bedankte sich ganz herzlich beim Lions Club darüber, dass gerade ihr Kunstwerk ausgewählt wurde. Über die Rose Maier Haid, die den Skulpturenpfad immer organisiert, hat sie bereits seit Jahren einen guten Bezug zur Stadt Friedberg.


Weitere Nachrichten Friedberg