Ponke Urban

Martinimarkt lädt zum Einkaufen ein

Friedberg (rotp) | Der Martinimarkt setzt in jedem Jahr den Schlusspunkt in der Marktsaison, zu dem die Stadt Friedberg am kommenden Sonntag, den 11. November einlädt. Die Innenstadt der altbairischen Herzogstadt am Lechrain bietet Platz für rund 70 Händler und Schausteller. Von 10 bis 18 Uhr kann in Friedbergs Altstadt eingekauft und gebummelt werden.

Bilder
In der Friedberger Altstadt ist wieder so einiges geboten
Hier gibt es speziell wieder alles für die kalte Jahreszeit, die uns bald bevorsteht. Von exotischen Gewürzen, raffiniertem Kunsthandwerk bis hin zu modischen Accessoires oder Haushaltswaren ist einiges vertreten. Jetzt im Herbst locken leuchtende Kürbisse und Herbstblumen. Für die kalte Jahreszeit werden warme Socken, Mützen, Schals und Handschuhe bis hin zu Jacken und Hosen feilgeboten.

Neben zahlreichen Restaurants und Kaffees kann man auch auf dem Markt allerlei Köstlichkeiten entdecken. Auch für die kleinen Kinder ist gesorgt. Hier dreht sich wieder das Karussell am Pilgerbrunnen in der Ludwigstraße. Für Vierbeiner bieten verschiedene Händler liebevoll verpackte Leckereien und Spielsachen an. Süßigkeiten für jeden Geschmack dürfen natürlich auch nicht fehlen. Parallel zur Marktmeile öffnen auch die Friedbergs Einzelhändler ihre Geschäfte von 12 Uhr bis 17 Uhr. Die Marktbuden schließen spätestens um 18 Uhr.

Am Marktsonntag gilt für die Friedberger Stadtteile dann auch wieder der Fahrplan für die kostenfreien Busse aus den Stadtteilen, um bequem in die Altstadt zu gelangen. Parkplätze stehen am Volksfestplatz, am Bahnhof und an der Burgwallstraße zur Verfügung. Von dort aus sind es nur wenige Minuten zum Marktbereich in die Altstadt.

Viermal im Jahr finden in Friedberg die Jahrmärkte statt. Schon mal zum Vormerken fürs nächste Jahr.

Die Jahrmarkttermine 2019:
Judikamarkt: 7. April
Laurentiusmarkt:  4. August
Matthäusmarkt: 22. September
Martinimarkt: 10. November