Ponke Urban

Gewerbeschau zieht über 6.000 Besucher an - Miteinander und Füreinander zahlt sich aus

Kissing (rotp) | Handel und Handwerk aus der Region präsentierten sich am Wochenende in der Paartalhalle. Mit 69 Aussteller und rund 6.000 Besuchern ein neuer Rekord.

Bilder

Schon von weitem sah man das Löschfahrzeug der Kissinger Feuerwehr und viele Menschen, die in Richtung Halle zur Gewerbeschau gingen. Wie bereits vor zwei Jahren war sie auch diesmal voll besetzt mit fast 70 Ausstellern, die sich auf über 700 Quadratmetern mit ihren Messeständen und ihrem vielseitigen Angebot zeigten: in bunten Farben und einem vielseitigen Angebot: ein Branchenmix aus Handwerk, Handel und Dienstleistungen. Die Themen Gesundheit, Auto, Garten, Grillen, Sanierung, Photovoltaik und Haushalt standen diesmal im Mittelpunkt.
 
Den Besuchern bot sich erneut eine starke Gemeinschaft aus dem südlichen Landkreis, ein Aussteller kam sogar bis aus Günzburg. Manche sind Stammgäste, es waren aber auch viele Neulinge mit dabei, wie zum Beispiel Markus Bopfinger aus Schmiechen, der seine „Dynaglobe-Luftkernmatratze zeigte. Der Kissinger SC, die Schützen sowie die Arbeiterwohlfahrt präsentierten sich im Foyer. Im Außenbereich konnte man bei der Freiwilligen Feuerwehr ein Feuer löschen.
 
Freundlich, kompetent und regional So lautete das Motto der Gewerbeschau. Die Resonanz sowohl der Besucher als auch der Aussteller ist äußerst positiv. Aufgrund des angenehmen Frühlingswetters kamen bereits am Samstagmittag viele Familien zur Gewerbeschau, um sich zu informieren und umzusehen. Am Sonntag wurde das sogar noch übertroffen.
 
Mit einem solchen Besucheransturm hatten die Veranstalter vom Handwerk-Handel-Kissing (HHK) nicht gerechnet. „Das Wetter hat sehr gut gepasst “, so Projektleiter Daniel Schindler. Das Feedback der Aussteller ist durchwegs positiv. „Es hat sich gelohnt, unser Konzept ist wieder aufgegangen“, freut sich Peter Fischer, der Vorsitzende des Verbandes. Zudem gab es ein abwechslungsreiches Rahmen-programm mit Vorträgen zu wichtigen Verbraucherthemen. Die Tanzvorführungen der Kinder des Tanzstudios Effekt und des Ballettstudios La Pirouette sowie des Kissinger Sportclubs brachten eine gute Stimmung in den Erlebachsaal.
 
„Dass die Leute so zahlreich kamen, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und nicht nur online gekauft wird. Die Menschen suchen die Nähe zu den Geschäften vor Ort und schätzen die Beratung, die an vorderster Stelle steht. Der frisch gewählte Bürgermeister Reinhard Gürtner und der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko nahmen sich fast drei Stunden Zeit für einen Messerundgang und sprachen mit allen Ausstellern. Sie sind sich einig: Die Gewerbeschau ist ein großes Plus für den südlichen Landkreis, den man als gemeinsamen Wirtschaftsraum präsentieren muss. Man ist auf dem richtigen Weg. Deshalb geht es nur gemeinsam. Ein Ort ohne den Einzelhandel wäre leblos.
 
Die nächste Gewerbeschau ist wieder in zwei Jahren geplant.


UNTERNEHMEN DER REGION