Ponke Urban

KSC-Übungsleiter wieder fit in Erster Hilfe

Kissing (oh) | Gemeinsam mit den Kollegen von Aikido haben die Übungsleiter der Abteilung Turnen & Gymnastik des Kissinger SC die alle 2 Jahre fällige Auffrischung der Erste-Hilfe-Ausbildung durchgeführt.

Bilder
In lockerer, aber konzentrierter Atmosphäre wurden nicht nur sportarttypische Blessuren erstversorgt, sondern auch Verkehrs- oder Alltagsunfälle behandelt. Vom Druckverband bis zur wiederbelebenden Maßnahme wurde den Trainern vermittelt, wie simpel aber auch lebenswichtig das couragierte Eingreifen eines Ersthelfers ist. Regelmäßige Fortbildungen in diesem Bereich sind Bestandteil des Übungsleiter-Scheins.
„Meist genügt bei den Kindern Trost, ein Kühlpad oder ein Pflaster, am liebsten bunt bedruckt“ berichten die Übungsleiter einhellig, „Blut sehen wir im häuslichen Umfeld mehr als in der Halle“. Bevor es wieder in die Paartalhalle zurückging, wurden bei den vorab fälligen Reinigungs- und Inventurarbeiten die Sanitätskästen auf Vollständigkeit und Aktualität hin geprüft. Abteilungsleiterin und Organisatorin Beate Colditz schloss den Tageslehrgang mit großem Lob für die frische Art der jungen Kissinger Rettungssanitäterin vom Roten Kreuz, die sogar während des Workshops ein vor dem Seminarraum gestürztes Kind fachgerecht vor Ort verarzten konnte.