Ponke Urban

Neuer Bürgermeister in Kissing - drei Kanidaten stehen zur Wahl

Kissing (gmp) | 22 Jahre war Manfred Wolf der Chef im Kissinger Rathaus. Eigentlich wollte er es auch noch bis zur nächsten Kommunalwahl 2020 bleiben, aber gesundheitliche Gründe zwangen den 63-Jährigen, schon jetzt in den Ruhestand zu gehen. Die Kissinger wählen also bereits am Sonntag, 24. März einen neuen Bürgermeister.

Bilder
Zur Wahl stellen sich drei Kandidaten. Aus Wolfs Partei, der SPD, geht Ronald Kraus (55), aus der CSU Reinhard Gürtner (51) und von den Grünen Katrin Müllegger-Steiger (41) ins Rennen. Alle drei haben kommunalpolitische Erfahrung und sitzen für ihre Partei im Kissinger Gemeinderat und im Kreistag. Kraus bewarb sich in früheren Wahlkämpfen bereits für den Landrats-Posten, Gürtner für den des Bürgermeisters, Müllegger-Steiger sogar für beide.
 
Ronald Kraus ist Fraktionsvorsitzender im Kissinger Gemeinderat. In der Gemeinde ist er zudem bekannt als Vorsitzender des Vereins Regenbogenkinder, der unter anderem eine Kinderkrippe betreibt. Zudem führt er den Historischen Förderverein Bayerischer Hiasl an. Er ist Leiter des Eichamts München-Traunstein.
 
Reinhard Gürtner ist seit elf Jahren Kissinger Ortsvorsitzender der CSU. Der 51-Jährige ist in Beilngries im Altmühltal geboren. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung beim Fernmeldeamt der Deutschen Post und arbeitete in den 90er-Jahren als Bauführer und Disponent in den neuen Bundesländern. Heute ist er als Berufssoldat Fachlehrer an der Schule für Informationstechnik der Bundeswehr in Lagerlechfeld.
 
Katrin Müllegger-Steiger ist Realschullehrerin. Die 41-jährige ist im Süden des Landkreises aufgewachsen und lebt mit Familie seit zwölf Jahren in Kissing. Bereits mit 18 Jahren bewarb sie sich um einen Sitz im Friedberger Stadtrat, den sie als 19-Jährige und somit jüngstes Mitglied 1998 antrat. Seit 2004 ist sie zudem im Kreistag vertreten. Seit 2010 ist sie dort Fraktionsvorsitzende und im Kissinger Gemeinderat und auch dritte Bürgermeisterin.
 
Alle drei Kandidaten wollen sich für bezahlbaren Wohnraum in Kissing einsetzen. Aufgrund des Zuzugs nach Kissing sei ein hoher Druck auf die Gemeinde entstanden, sagt Kraus. Der Wohnungsbau solle gefördert werden, Kissing brauche aber ein „Leitbild für ein gesundes Wachstum“. Gürtner will zudem bezahlbare Bauplätze für Kissinger Bürger. Dafür müsse ein Konzept erarbeitet werden. Er denkt an einen möglichen Punktekatalog, der Ortsansässigkeit oder soziales Engagement berücksichtige. Auch der soziale Wohnungsbau müsse mehr in den Fokus gerückt werden. Gürtner sprach sich dabei für eine enge Zusammenarbeit mit der kommunalen Wohnbau des Landkreises aus. Müllegger-Steiger sieht das genauso. Die Gemeinde Kissing sei trotz Kooperationspartnern auch in der Verantwortung. Genauere Wahlprogramme erhalten Sie bei den jeweiligen Parteien.


Weitere Nachrichten Kissing
Norbert Knaier, Hans Fink, Markus Ferber, Elisabeth Fink und Doris Knaier Foto: oh

Markus Ferber begrüßt Kissinger in Straßburg

16.04.2019
Kissing (oh) | Einen Tag das Geschehen auf europäischer Ebene mitzuerleben – diese Möglichkeit erhielten die Mitglieder der CSU Kissing auf ihrer mehrtägigen Fahrt ins schöne Elsass. Auf Einladung ihres schwäbischen Europaabgeordneten, Markus Ferber, besuchte die...
Knapp 70 Aussteller waren bei der diesjährigen Gewerbeschau mit einem bunten Branchenmix mit dabei. Foto: rotp

Gewerbeschau zieht über 6.000 Besucher an - Miteinander und Füreinander zahlt sich aus

09.04.2019
Kissing (rotp) | Handel und Handwerk aus der Region präsentierten sich am Wochenende in der Paartalhalle. Mit 69 Aussteller und rund 6.000 Besuchern ein neuer Rekord.
Galerie
Zu den Bildern: 

Gewerbeschau.jpg: 

Politik_Wirtschaft.jpg: Am 6. April um 10 Uhr wird die Gewerbeschau eröffnet. 

Elektro_Oberhuber.jpg: Hier sind noch die Chefs mit am Stand und beraten die Besucher kompetent. 

Besucher.jpg: Über 6000 Besucher waren auf der letzten Gewerbeschau: Das möchte man auch diesmal wieder erreichen.

Gewerbeschau_Kandler.jpg: Auch dieses Mal ist Rudi Kandler mit seinem Geschäft aus Kissing vor Ort. 

Vereine.jpg: Auch diverse Vereine aus Kissing stellen sich vor. 

Gute Gespraeche.jpg: Persönliche Beratung ist wichtig. Auf der Gewerbeschau kann man sich informieren und die Inhaber persönlich kennenlernen.
3D-Showroom Ku¨che mit Controller und VR-Brille.png: Eine Neuheit auf der Gewerbeschau: Mit einer VR-Brille kann man eine Küche in 3D erkunden. (Foto: Möbelmanufaktur MB) 

Steinhart Bild
Fotos: Sabine Roth

Freundlich. Kompetent. Regional.

02.04.2019
Kissing (rotp) | Am Wochenende ist es wieder soweit. Unter dem Motto Freundlich.Kompetent.Regional veranstaltet der Handwerk-Handel-Kissing e.V. die nächste Gewerbeschau in der Paartalhalle. Die Standplätze sind alle vergeben und die Aussteller zeigen auf 1.250...
Herbert Cihlar (rechts), Vorstand der Rotkreuz-Gemeinschaft Kissing, freut sich mit der technischen Leiterin Marina Schmidbauer (Mitte) und dem QM-Beauftragten Christian Ungewitter (links) über die erneute Zertifizierung für Wasserwacht und Sanitätswachdienst. Foto: hesep

Die Rotkreuz-Gemeinschaft Kissing wird 60 Jahre alt

02.04.2019
Kissing (hesep) | Die Ortsgruppe Kissing ist mit 200 Mitgliedern – 60 aktive – die erste und einzige im Landkreis Aichach-Friedberg, in der Sanitätsbereitschaft und Wasserwacht gemeinsam geführt werden. Sie finanziert sich vollständig aus eigenen Einnahmen und...
Galerie
Ueberblick_Gewerbeschau.jpg: Auch in diesem Jahr sind bereits über 60 Aussteller mit dabei, die ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen.  Foto: rotp

Freundlich. Kompetent. Regional.

26.03.2019
Kissing (rotp) | Am 6. und 7. April ist es wieder soweit: Der Handwerk-Handel-Kissing e.V. veranstaltet die nächste Gewerbeschau in der Paartalhalle. Das Motto lautet: Freundlich. Kompetent. Regional. Über 60 Aussteller werden auf 1.250 Quadratmeter Hallenfläche...

UNTERNEHMEN DER REGION