Ponke Urban

Stadtranderholung in Althegnenberg dieses Jahr in Eigenregie

Kissing (oh) | Dank der zur Verfügung Stellung der Räumlichkeiten in der Waldgaststätte Althegnenberg durch den 1. Bürgermeister Paul Dosch konnten 17 Kinder aus Kissing und 26 Kinder aus Mering 2 Wochen Ferien verbringen.

Bilder
Isabel Ossner Hauptbetreuerin , Bürgermeister Althegnenberg Paul Dosch, 1. Vorsitzender AWO Kissing Thomas Muth. Foto: oh

Isabel Ossner Hauptbetreuerin , Bürgermeister Althegnenberg Paul Dosch, 1. Vorsitzender AWO Kissing Thomas Muth. Foto: oh

17 Jahre lang hat Freddy Lang, mit seiner lieben Gattin Silvia, als Pächter der Sportgaststätte die Kinder mit ihren Betreuerinnen und Betreuer kulinarisch den ganzen Tag versorgt. Sehr beliebt war da seine selber gemachte leckere Gemüsesuppe, die in diesem Jahr schon vermisst wurde.
 
Ein recht herzlicher Dank geht hier nochmals an ihn von „ISI“ der verantwortlichen Betreuerin und Organisatorin vor Ort mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Gespielt und gebastelt wurde mit Isi, Anna, Julia, Hedwig, Tabea, Eva und Manuel. Auch die beliebten Ausflüge zum Wildpark Poing und zu Jimmys Funpark wurden unternommen.
 
Ja, heuer verlief alles ein wenig anders. Fleißige Bienchen wie Heidemarie Stauber, Sigrid und Johann Höß, Ingrid Mineif, Maria Czerny, Danuta Nandzik, Zita Hofmeister Hielscher, Josefine Seifert, Peter Hanel und Claudia Beckerbauer, aus Mering Herr und Frau Schuh, fuhren abwechseln montags bis freitags in der Früh nach Althegnenberg um leckere Honig-Marmelade und Nuss-Nugatcrem Semmeln sowie Kaba und Tee für die anreisende Gruppe herzurichten. Mit Mittagessen wurde die ganze Gruppe vom Caterer-Service aus Prittriching versorgt. Auch am Nachmittag fuhren alle wieder hin, um Brotzeit zu richten. Es gab Wurst, Käsebrötchen, aufgeschnittenes Obst und Gemüse.
 
Die 18-te Stadtranderholung 2019, Kreisvorsitzender Günter Vogt sprach von einer sehr guten Zusammenarbeit mit den Organisatoren. Antonia Kraus, verantwortlich beim Bezirk von Schwaben für Jugend und Ehrenamt hatte die Organisation auch im Auge.
 
Am 31. Juli 1961 begann die Stadtranderholung für vier Wochen und es wurde damals als erste Gaststätte die Waldwirtschaft Friedenau gefunden, mit einem Tagessatz von 5 Mark, konnte Peter Hanel aus der Chronik der AWO Kissing herausfinden.
 
Beim Besuch von Vorstandsmitglied AWO Schwaben, Wolfgang Mayr-Schwarzenbach, Antonia Kraus und dem 1. Bürgermeister aus Kissing, 3. Bürgermeister aus Mering und AWO Ortsvorstandsmitgliedern aus Kissing gab es für die Kinder eine Überraschung: Eis und Gummibärchen.
 
Isabel Ossner und Thomas Muth bedankten sich mit einem kleinen Präsent nochmals beim 1. Bgm. Paul Dosch. Alle Kinder und Betreuerinnen und Betreuer wünschen sich, dass sie hier im nächsten Jahr wieder sein dürfen.


Weitere Nachrichten Kissing
Bunt gestempelte Blätterbäume, zufriedene Gesichter, Urkunden für jede Klasse sowie Bälle für das Pausenvergnügen gab es zum Abschluss der Aktion „Zu Fuß zur Schule“. Von links Konrektorin Angela Hundseder, Bürgermeister Reinhold Gürtner, Elisabeth Arnold und Jutta Aichmüller mit Schülern Foto: ike

„Lauf Kissing lauf“

15.10.2019
Kissing (ike) | Bei der Abschlussveranstaltung der zehntägigen Aktion „Lauf Kissing lauf“ zeigte sich auch „Oberwachtmeister Dimpelmoser“ zufrieden.
Maren Schubert ist seit 2010 Pfarrerin im Ehrenamt und arbeitet seit über drei Jahren als Seniorenbegleiterin in Kissing. Sie kann bei wichtigen Fragen weiterhelfen oder an Fachstellen vermitteln und gibt Mut und Kraft durch Gespräche und Gebet. Foto: hesep

Seit 3 Jahren ist Maren Schubert in Kissing Seniorenbegleiterin

01.10.2019
Kissing (hesep) | Im Jahr 2010 entschied sich die 53-jährige Mutter dreier Kinder, in der Gemeinde ihres Mannes als Pfarrerin im Ehrenamt tätig zu werden. Seit 2016 besucht sie im Auftrag des Gemeindeaufbauvereins der Emmauskirche Kissing Senioren, die Geburtstag...
Hermann Habersetzer brachte die Sautröge mit seinem Schlepper immer wieder an den Start Foto: gmp

Ein Riesenspaß in alten Sautrögen

17.09.2019
Kissing (gmp) | Es war ein Riesenspaß für die Kinder, die in Sautrögen über eine 300 Meter lange Rennstrecke auf der Paar paddelten. Ebenso lustig war es für die Eltern und anderen Zuschauer, die die Rennpaddler zwar aus Leibeskräften anfeuerten, aber auch...
Galerie
Auch der Erste Bürgermeister Reinhard Gürtner war zum Jubiläumsfrühstück in die Emmauskirche gekommen. Foto: hesep

100. Seniorenfrühstück in der Emmausgemeinde Kissing

17.09.2019
Kissing (hesep) | Am 11. September gab es in Kissing einen Anlass zum Feiern, sogar der Erste Bürgermeister Reinhard Gürtner und Pfarrer Gerhard Sievers waren als besondere Ehrengäste gekommen. Das Seniorenfrühstück im Gemeindehaus der Emmauskirche Kissing, eine...

Kunstförderpreis 2019 jetzt anmelden und mitmachen

17.09.2019
Kissing (oh) | Die Gemeinde Kissing und die Stadtsparkasse Augsburg werden in Zusammenarbeit mit dem Kunstkreis „Lechkiesel Kissing“ den Künstlerinnen und Künstlern des Wittelsbacher Landes aus dem Landkreis Aichach Friedberg wieder die Möglichkeit bieten, ihre...

UNTERNEHMEN DER REGION