Ponke Urban

Eine Bürgermeisterkandidatin und zwei Bürgermeisterkandidaten sind für Mering nominiert

Mering (hesep) | Eine Kandidatin und ein weiterer Kandidat, Gloria Lipert und Mathias Stößlein, müssen noch die erforderliche Anzahl von 180 Unterstützungsunterschriften beim Wahlamtsleiter Bernhard Bordon in der Zeit vom 17. Dezember bis zum 3. Februar erreichen, um im Frühjahr bei der Kommunalwahl antreten zu dürfen.

Bilder
Die 3 Kandidaten stellen sich vor: Stefan Hummel, Florian Mayer und Petra von Thienen.Fotos: hesep

Die 3 Kandidaten stellen sich vor: Stefan Hummel, Florian Mayer und Petra von Thienen.Fotos: hesep

Als Bürgermeisterkandidat der SPD wurde der 34-jährige Verwaltungsleiter der Marktgemeinde Pöttmes Stefan Hummel nominiert. Er ist in Bamberg geboren und lebt seit fünf Jahren mit seinem Ehemann Florian Hummel in dessen Heimatort Mering. Nach dem Abitur studierte er an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Betriebswirtschaft und schloss als Wirtschaftsassistent ab. An der Hochschule für den öffentlichen Dienst erwarb er sich anschließend den Titel Dipl. Verwaltungswirt und arbeitet seit vielen Jahren als Beamter in der bayerischen Kommunalverwaltung. Seine berufliche Laufbahn begann im Jahr 2010 in der Münchner Stadtverwaltung im Personal- und Organisationsreferat. Im Jahr 2015 wechselte er auf eigenen Wunsch ins Rathaus Pöttmes. Als Verwaltungsleiter für 170 Beschäftigte verantwortet er ein Haushaltsvolumen von 27 Millionen Euro. Nebenberuflich unterrichtet er Kommunalrecht und Allgemeines Verwaltungsrecht an der Hochschule für den öffentlichen Dienst und an der Bayerischen Verwaltungsschule. Viele Jahre war er als Ehrenamtlicher Richter (Schöffe) tätig. In Mering ist er zweiter Sprecher des Aktionsbündnisses „Mering ist bunt“.
 
Die CSU Mering nominierte als ihren Bürgermeisterkandidaten den 39-jährigen Florian Mayer, seit über fünf Jahren Zweiter Bürgermeister der Marktgemeinde. Im Alter von 18 Jahren trat der gebürtige Münchner, der seit 1983 in der Marktgemeinde lebt und sich als „echter Meringer“ hier wohlfühlt, der CSU bei. Seit 11 Jahren gehört er dem Marktgemeinderat und Kreistag an. Nach seinem Abi­tur am Augsburger Rudolf-Diesel-Gymnasium absolvierte Florian Mayer von 1999 bis 2001 die Ausbildung zum Bankkaufmann. Im Jahr 2008 beendete er sein betriebswirtschaftliches Studium als Diplom-Kaufmann an der Universität Augsburg. Seit 2008 arbeitet er als Firmenkundenbetreuer im genossenschaftlichen Bankbereich. Dort bildete er sich berufsbegleitend an der Akademie Bayerischer Genossenschaften zum Zertifizierten Firmenkundenbetreuer weiter. Seit 2014 ist er als Firmenkundenbetreuer bei der Augusta-Bank eG Raiffeisen-Volksbank tätig und kümmert sich verstärkt um Agrarkunden und Unternehmer im privaten wie gewerblichen Bereich. Seit 2013 ist er verheiratet und baute zwei Jahre später in Mering. Seine Hobbys sind die Berge, Reisen, fremde Kulturen, und die Fotografie.
 
Die Bürgermeisterkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen ist Petra von Thienen. Bereits als Studentin engagierte sie sich bei „Amnesty International“, um gegen Ungerechtigkeiten anzukämpfen. In Mering war sie Mitbegründerin des Kinderhauses Mering und arbeitete fünf Jahre im Vorstand. Kurz danach war sie auch bei der Gründung des Vereins Kinder- und jugendfreundliches Mering involviert und im Vorstand tätig. Als Mitglied der Grünen übte sie von 2009 bis 2014 das Amt der Ortssprecherin aus, bevor sie vor fünf Jahren in den Marktgemeinderat gewählt wurde. Die 56-jährige Mutter zweier erwachsener Kinder wurde in Herrsching geboren und wuchs in Tutzing auf. Sie studierte in München Biologie und arbeitet als Marketing-Managerin im IT-Bereich bei Fujitsu. Dort leitet sie ein Team und viele Projekte.
 
Aufgrund der vielen Kandidaten hält Wahlamtsleiter Bernhard Bordon eine Stichwahl wieder für möglich. Er kann sich nicht vorstellen, dass einer der drei Kandidaten auf Anhieb die Mehrheit erhält. Ob die weiteren Kandidaten antreten können, wird sich erst Anfang 2020 zeigen.


Weitere Nachrichten Mering
Zur Freude der Schüler wurde auch Lehramtsanwärterin Lisa Heller als Druckergesellin von ihren Sünden reingewaschen. Foto: ike

Nasse Druckertradition Ambérieuschüler erhalten beim alljährlichen Gautschfest die Druckertaufe

06.08.2019
Mering (ike) | Bereits zum 22. Mal kam die historische Druckergilde in die Ambérieu-Grundschule, um die dortigen Lehrlinge der schwarzen Kunst zum Ende ihrer Lehrzeit von ihren Sünden reinzuwaschen.
Schüler aus dem  Augsburger Fridays for Future-Team auf der Bühne mit Moderator Werner Bader. Foto: ike

Großer Ansturm beim Zukunftsmarkt

23.07.2019
Mering (ike) | Ein überlegter Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen ist gar nicht so schwer. Viele Tipps zur einfachen Umsetzung im Alltag bot das Fest des Meringer Bündnisses für Nachhaltigkeit mit einem reichhaltigen und unterhaltsamen Ideenmarkt...
Jugend und aktive Trachtler tanzen gemeinsam beim Waldfest am Sommerkeller.. Foto: oh

Gelungenes Waldfest trotz Regenschauer

23.07.2019
Mering (oh) | Das Waldfest der Meringer Trachtler Anfang Juli begann mit einer unerfreulichen Überraschung. Nachdem die Helfer den Tag über mühsam hergerichtet haben, gab es pünktlich zum Beginn einen starken, jedoch kurzen Regenschauer. ...
Bei der Hat Shot Bar spielt die Meringer Band „Schweigepflicht“.Foto: hesep

Kultur und Kulinarisches beim Meringer Marktfest genießen

09.07.2019
Mering (hesep) | Mering Aktuell lädt zu seinem dritten Marktfest ein. Am Marktplatz, in der Augs­burger und Münchner Straße befinden sich Verkaufsstände und dort finden auch die Veranstaltungen musikalischer und sportlicher Art statt. Die Feuerwehr und das Rote...
Ran an den Ball, rein ins Tor heißt es wieder beim Elfmeter Turnier von Inter Trempes am 13. Juli. Foto: ike

18. Elfmeter-Turnier Inter Trempes veranstaltet am Samstag, 13. Juli das traditionelle Elfmeterschießen. Im Rahmen des Kickerspaßes wird auch eine Spende übergeben.

09.07.2019
Mering (ike) | In Kürze startet wieder das jährliche Elfmeter-Turnier von Inter Trempes. Viele Gruppen warten bereits in Vorfreude auf eine Mords Gaudi. Denn dass es an diesem unterhaltsamen Fußballtag am Meringer...

UNTERNEHMEN DER REGION