Ponke Urban

Schützenverein Gunzenlee Kissing krönt seine neuen Könige

Kissing (oh) | Mehr als 120 Gäste, darunter Pfarrer und Hausherr Alfredo Quintero, 1. Bürgermeister Reinhard Gürtner, 2. Bürgermeisterin Silvia Rinderhagen, 1. Gauschützenmeister Wolfgang Maschenbauer sowie die Gemeinderäte Ronald Kraus, Peter Wirtz, Johann Oberhuber und Michael Eder konnte der 1. Schützenmeister Markus Dosch im weihnachtlich geschmückten Saal des Dr. Josef Zimmermann Haus zur traditionellen Weihnachtsfeier begrüßen.

Bilder

Traditionell begann die Feier auch wieder mit einem besinnlichen Teil, der erneut vom Wertachauer Saitenklang gestaltet wurde. Mit festlichen Klängen gelang es ihnen wieder, eine besondere weihnachtliche Stimmung in den Saal zu zaubern. Umrahmt wurde der musikalische Teil mit weihnachtlichen Geschichten, vorgetragen von Noah Münzner und Luisa Kraus.
 
Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder wurde nach einer Begrüßungsrede vom 1. Gauschützenmeister Wolfgang Maschenbauer zusammen mit dem 1. Schützenmeister Markus Dosch vorgenommen. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Magdalena und Manfred Menzinger, Herbert Schuster, Christine Grundler, Christian Decker und Mathias Mildner. Für Ihre 40 Jährige Mitgliedschaft: Petra Baumüller, und Alfred Weiß. Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Werner Rauch. Für besondere Dienste für den Verein wurden Christa Grundler und Josef Weiß mit der Silbernen Gams ausgezeichnet.
 
Anschließend kam es zum traditionellen Höhepunkt des Abends: Der Königsproklamation. Mit 50 Schützen lag die Teilnehmerzahl wieder etwas höher als bei den Königsschiessen der letzten Jahre, und die Spannung war wie immer auf einem hohen Niveau.
 
Doch bevor die neuen Könige bekanntgegeben wurden, wurden durch den Jugensportleiter Georg Scharnagl erstmals die Sieger des Lichtgewehrschiessens bekanntgegeben. Diese Disziplin ist neu im Verein und wird ohne Munition sondern mit einem Lasergewehr ausgeführt und die Treffer werden elektronisch angezeigt. Das ermöglicht nun auch Schiessportbegeisterten Jugendlichen die noch nicht die erforderlichen 12 Jahre für den Umgang mit Luftdruckwaffen haben, sich am Schiessstand zu messen und sich somit schon frühzeitig für spätere Wettkämpfe fit zu machen.
 
Den ersten Platz in dieser Disziplin erreichte Marius Maier vor Timo Spors 2. Platz, 3. Platz Johannes Eder, 4. Platz Max Dosch, 5. Platz Simon Jäger. Alle durften sich über eine Überraschungsgeschenk freuen.
 
Nun war der 1. Schützenmeister Markus Dosch an der Reihe und hat wie immer zuerst die bisherigen Titelträger, Jungschützenkönig Tobias Zielmans, Auflagekönig und Schützenkönig Pierre Stumpf auf die Bühne gebeten. Und Markus Dosch machte es wieder so richtig spannend, bevor er die Ergebnisse bekannt gab.
 
Mit einem 31,6 Teiler wurde Luisa Kraus nach 2017 erneut neue Jungschützenkönigin vor Noah Münzner mit einem 35,3 Teiler sowie Hannes Weimer mit einem 62,6 Teiler.
 
Als nächster war der Auflagekönig an der Reihe. Mit einem hervorragenden 1 Teiler sicherte sich Georg Scharnagl die Königswürde vor Rita Weiß mit einem 8,0 Teiler ,dicht gefolgt vom Vorjahreskönig Pierre Stumpf mit einem 8,6 Teiler.
 
Neue Schützenkönigin mit einem ebenfalls hervorragenden 1 Teiler wurde Sabrina Eckert, die ihr bisher erfogreichstes Jahr als Europameisterin mit dem Königstitel abrundete. Leider konnte sie die Königskette nicht selbst in Empfang nehmen. 2. wurde Vorjahreskönig Pierre Stumpf mit einem ebenfalls hervorragenden 2,8 Teiler vor Christian Decker mit einem 19,4 Teiler.
 
Während der Preisverteilung wurde wieder das beliebte Schätzspiel durchgeführt. Achim Merten hat sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Er hatte einen Beutel gefüllt mit Laub mitgebracht und das Publikum aufgefordert, die Anzahl der Blätter zu erraten. Das beste Gespür für den Inhalt hatte der 1. Schützenmeister Markus Dosch, der die genaue Anzahl von 64 Blättern erraten hatte und somit den 1. Preis, einen Geschenkorb entgegennehmen durfte, gefolgt von Helmut Rigling und 2. Schützenmeisterin Petra Pfeifer.Als besondere Überraschung wurde an diesem Abend ein Krippenspiel, geschrieben von Sabrina Eckert, aufgeführt. Die Darsteller, Felix und Tobias Zilmans, Katrin und Werner Freund, Luisa Kraus, Philip Merten und Julian Wenz führten vor, wie es Josef und Maria evtl. in der heutigen Zeit ergangen wäre, wenn sie als fremde, obdachlose Personen in einem abbruchreifen Haus aufgefunden worden wären und sie plötzlich von drei dubiosen Männern mit verdächtigen Geschenken in Form von Gold, Weihrauch und Mhyrre besucht werden. Für ihre lustige Darbietung wurden sie mit großem Applaus bedacht. Den musikalischen Abschluß gestaltete wieder Tobias Zilmans mit seinen Freunden mit einem Repertoire an perfekt vorgetragenem Akapella Gesang und rundeten damit eine schöne und besinnliche Weihnachtsfeier ab.


Weitere Nachrichten Aus der Region
Die Bayerische Landesausstellung kommt nach Friedberg und Aichach: Es freuen sich der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko, Projektleiter Dr. Peter Wolf, Landrat Klaus Metzger sowie die Bürgermeister Roland Eichmann und Klaus Habermann.  Foto: rotp

Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte

28.01.2020
Friedberg (rotp) | Das Haus der Bayerischen Geschichte veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Aichach-Friedberg und den Städten Aichach und Friedberg die Bayerische Landesausstellung 2020 mit dem Titel „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“.…
Hier wird die neue Sozialstation entstehen. Patienten und Besucher freuen sich schon jetzt auf die neuen Räume. Foto: rotp

Neuer Standort für Sozialstation Hochzoll/Friedberg

28.01.2020
Hochzoll/Friedberg (oh) | Die Sozialstation Hochzoll/Friedberg soll ein neues Zuhause in Friedberg West bekommen. Der gemeinsame Standort der 2013 fusionierten Einrichtungen wechselt damit von Hochzoll in das Friedberger Stadtgebiet. Er liegt zentral im…
2. Bürgermeister Mang, Frau Limmer und Frau Grin Steinhart und Bürgermeister Zech (von links) präsentieren die Mitteilung von Frau Staatsministerin Schreyer Foto: oh

Gemeinde Pfaffenhofen als Teilnehmerin für das Programm „Marktplatz der Generationen“ ausgewählt

21.01.2020
Pfaffenhofen (oh) | Einen großen Erfolg konnte Bürgermeister Zech und die Seniorenbeauftragte und Gemeinderätin Frau Marianne Steinhart kurz vor Jahresende dem Gemeinderat mitteilen. Die Bewerbung der Gemeinde Pfaffenhofen a.d. Glonn wurde vom Bayerischen…
Das Interesse an der Einweihung war so groß, dass die Besucher fast keinen Platz mehr auf der Schießanlage fanden. Foto: oh.

Einweihung der neuen Schießanlagen bei der SG Althegnenberg

21.01.2020
Althegnenberg (oh) | Im Jahre 2017 wurde von der Schützengesellschaft Althegnenberg 1857eV eine Bogenabteilung gegründet. Zur Unterbringung von Scheiben, Bögen usw. errichtete man eine Bogenhütte am örtlichen Sportplatz, der im Sommer als Schießplatz genutzt wird.…
Erich Nagl begrüßte 250 Bürger auf seinem letzten Neujahrsempfang als  Bürgermeister. Foto: gmp

Dasinger Bürgermeister Erich Nagl verabschiedet sich

14.01.2020
Dasing (gmp) | Erich Nagl absolvierte den letzten Neujahrs­empfang der Gemeinde Dasing als erster Bürgermeister. Er verabschiede sich „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, wie er sagte.

UNTERNEHMEN DER REGION